Allgemeine Geschäftsbedingungen

Koch & Co. Feriendomizile GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB

 

§ 1 Vertragsparteien

Das Mietverhältnis kommt zwischen dem Eigentümer der Mietobjekts (Vermieter) und dem Mieter direkt zu Stande. Der Vermieter lässt sich durch die Koch & Co. Feriendomizile GmbH, Badallee 9, 25826 St. Peter-Ording (Koch & Co.) rechtsgeschäftlich vertreten. Koch & Co. tritt gegenüber dem Mieter nur als Vermittlerin auf und erbringt die vertraglichen Vereinbarungen namens und auf Rechnung des Vermieters. Koch & Co. ist nicht Reiseveranstalter im Sinne des § 651 a BGB.

Für die Erfüllung der vertraglichen Vereinbarungen und die Richtigkeit der Objektangaben haftet ausschließlich der Vermieter.

 

§ 2 Rücktritt vor Mietbeginn

Der Mieter kann das Mietverhältnis durch Erklärung gegenüber Koch & Co. oder direkt gegenüber dem Vermieter stornieren.

Bei einer Stornierung des Mietverhältnisses durch den Mieter vor der Anreise, fallen Rücktrittskosten entsprechend des Zeitpunkts des Eingangs einer Mitteilung beim Vermieter für den Mieter wie folgt an:

Stornierungszeitpunkt: Stornierungspreis:
Bis 28. Tag vor Anreise 40 % des Mietpreises;
zwischen 28. und 14 Tag vor Anreise 70% des Mietpreises;
zwischen 14. und 7. Tag vor Anreise 80% des Mietpreises;
weniger als 7 Tage vor der Anreise 90% des Mietpreises.

Der Vermieter hat sich im Fall einer anderweitigen Verwertung des Gebrauchs, die er Infolge der Stornierung durch den Mieter machen konnte, die erlangten Vorteile und Aufwendungen anrechnen zu lassen; § 537 I S. 2 BGB gilt entsprechend.

Gegen Aufpreis vermittelt Koch & Co. dem Mieter eine Reiserücktrittsversicherung, die Stornierungen umfasst.

 

§ 3 Übergabezeitpunkte für An- und Abreise; Zustand bei Rückgabe

Der Mieter hat einen Anspruch auf Überlassung des Mietobjekts am Anreisetag ab 16:00 Uhr.

Sollte das Mietobjekt am Anreisetag ausnahmsweise erst zu einem späteren Zeitpunkt, jedoch vor 18:00 Uhr bezugsfertig sein, so wird hierdurch kein Schadensersatzanspruch begründet.

Die Schlüssel für das Mietobjekt erhält der Mieter am Anreisetag in dem Büro von Koch & Co. (Öffnungszeiten wochentags 09:00 bis 17:00 Uhr; samstags 09:00 bis 16:00 Uhr).

Die Schlüssel für das Mietobjekt sind am Abreisetag bis spätestens 10:00 Uhr im Büro von Koch & Co. abzugeben. Diesen Zeitpunkt hat der Mieter einzuhalten, da ggf. noch am selben Tage neue Feriengäste das Mietobjekt beziehen werden und Koch & Co. zuvor eine gründliche Reinigung des Mietobjektes durchführen muss.

Im Fall der verspäteten Schlüsselrückgabe hat der Mieter eine zusätzliche Tagesmiete zu entrichten. Darüber hinaus hat der Mieter den Vermieter für etwaige Schadensersatzforderungen, die aus der verspäteten Überlassung der Schlüssel herrühren, gegenüber künftigen Mietern frei zu stellen.

Der Mieter haftet dem Vermieter für Kosten, die daraus entstehen, dass an den Mieter zuvor übergebene Schlüssel von diesem nicht herausgegeben werden können. Dies umfasst im Einzelfall auch den Austausch von Türschlössern, bis zur gesamten Schließanlage, wenn der Austausch verhältnismäßig ist.

Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt wie nachfolgend beschrieben zu hinterlassen: besenrein; Mülleimer entleert; Geschirr abgewaschen; sämtliche Fenster und Türen verschlossen. Bei Nichteinhaltung ist Koch & Co. berechtigt, angemessen höhere Kosten für die Endreinigung zu erheben.

 

§ 4 Tierhaltung, allgemeines Rauch- und Grillverbot

Soweit nicht anders vertraglich vereinbart, dürfen keine Haustiere in das Mietobjekt aufgenommen werden.

In jedem Mietobjekt gilt Rauchverbot. Das Rauchen im Außenbereich wird gewährt. Der Mieter hat den Vermieter von Schadenersatzansprüchen, die aufgrund Nichtbeachtung dieses Verbots entstehen, vollumfänglich freizustellen.

Auf Grundstücken mit Reetdachhäusern ist das Grillen wegen Brandgefahr strikt verboten. Sofern nichts anders lautend vereinbart, werden Bettwäsche, Handtücher, Kinderbett oder Hochstuhl nicht gestellt. Eine nachträgliche Bestellung ist gegen Aufpreis möglich.

 

§ 5 Anzeigepflicht des Mieters; Pflichten des Vermieters bei Unbewohnbarkeit

Der Mieter verpflichtet sich, das überlassene Mietobjekt auf Beschädigungen und den Reinigungszustand hin zu überprüfen. Festgestellte Beschädigungen oder Verunreinigungen hat der Mieter gegenüber Koch & Co. unverzüglich anzuzeigen.

Zu einem späteren Zeitpunkt angezeigte Beschädigungen und Verunreinigungen hat nicht der Vermieter zu vertreten.

Im Fall der Unbewohnbarkeit des Mietobjekts, die nicht durch den Mieter hervorgerufen wurde, wird Koch & Co. dem Mieter soweit möglich ein qualitativ gleichwertiges Ersatzobjekt vermitteln. Die daraus entstehenden Kosten sind nicht vom Mieter zu tragen. Koch & Co. ist verpflichtet, den Mieter unverzüglich nach Bekanntwerden über solche Umstände zu informieren.

 

§ 6 Verbot der Überlassung an Dritte

Das Mietobjekt, darf nur mit der bei Buchung angegebenen Personenzahl bewohnt werden. Im Übrigen darf das Mietobjekt nicht an Dritte vermietet oder sonst entgeltlich oder unentgeltlich überlassen werden.

§ 7 Kurtaxenpflicht

In der Gemeinde St. Peter-Ording besteht Kurtaxenpflicht. Die Kurtaxe wird extra berechnet und ist ausschließlich bei Koch & Co. im Büro zu entrichten. Koch & Co. ist als vermittelnder Unterkunftsgeber dazu verpflichtet, von ihren Feriengästen diese Form der Kurabgabe zu kassieren und an die Kurverwaltung weiterzuleiten.

 

§ 8 Internetanschluss

Wenn das Mietobjekt über einen Internetanschluss verfügt, verpflichtet sich der Mieter, diesen nicht für Nachfolgendes zu nutzen:

Verbreitung oder Empfang von strafbaren und/oder rechts- und/oder sittenwidrigen Inhalten oder Hinweis auf solche Inhalte;

rechtswidrige Kontaktaufnahme;

Nutzung von Peer-to-Peer Netzwerken („Tauschbörsen“);

Verletzung von nationalen und internationalen Urheber-, Marken-, Patent-, Namens- und Kennzeichnungsrechten sowie sonstigen gewerblichen Schutz- und Persönlichkeitsrechten;

Eindringen in fremde Datennetzwerke, Datenspeicher oder Endgeräte („Hacking“);

Herstellung von Verbindungen, die Zahlungen oder andere Gegenleistungen Dritter an den Kunden oder Dritte zur Folge haben;

unaufgeforderten Nachrichtenversand („Spamming“);

Benutzung von Einrichtungen oder Ausführen von Anwendungen, die zu Störungen/Veränderungen der Funktionalität oder Struktur des zur Verfügung gestellten Internetanschlusses führen oder führen können.

Wenn der Mieter gegen diese Pflichten verstößt, so haftet er dieser dem Vermieter auf Ersatz des hieraus entstehenden Schadens. Der Mieter stellt Koch & Co., sowie den Vermieter von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich infolge einer Missachtung der vorstehenden Pflichten oder gesetzliche Pflichten ergeben.

Der Mieter hat Sorge zu tragen, dass diese Vereinbarung von allen Personen beachtet wird, die das Mietobjekt im Zeitraum der Überlassung an den Mieter, bewohnen. Verstöße der vorbezeichneten Personen hat der Mieter zu vertreten.

 

§ 9 Haftungsbeschränkung

Koch & Co., sowie der Vermieter haften nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden nur, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Dies gilt entsprechend für Pflichtverletzungen eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Koch & Co. Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

§ 10 Schriftformerfordernis

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen des Mietvertrages, einschließlich dieser Bedingungen, bedürfen der Schriftform; dies gilt auch für dieses Schriftformerfordernis selbst.

Sollten sich der Mietvertrag und diese allgemeinen Geschäftsbedingungen an einer Stelle widersprechen, so hat die Vereinbarung im Mietvertrag stets Vorrang, wenn sich aus der Regelung im Mietvertrag nichts anderes ergibt.

 

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Regelungen des Mietvertrages einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die Bestimmungen mit Ausnahme der unwirksamen Bestimmung im Übrigen wirksam, wenn dies nicht wesentlich mit den von den Parteien beabsichtigten übrigen Vereinbarungen unvereinbar ist. An die Stelle der unwirksamen Regelung soll die gesetzliche Regelung treten, die der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

 

§ 12 Verbraucherstreitbeilegung / OS-Plattform

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten (OS-Plattform) bereit.

Koch & Co. nimmt derzeit nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

 

Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen:

 

01.10.2018.