Koch & Co. Feriendomizile GmbH AGB / Mietbedingungen

  1. Der Mietvertrag, wird von der Koch & Co Feriendomizile GmbH (Koch & Co.) im Namen und mit Vollmacht des Eigentümers (Vermieter) abgeschlossen. Koch & Co. ist nur als Vermittlerin tätig und erbringt die Vermietungsleistung im Namen und für Rechnung des Vermieters. Koch & Co. ist damit nicht Veranstalter im Sinne des § 651 a, Abs. 1 BGB. Für die Erfüllung der Vermieterpflichten und die Richtigkeit der Objektangaben haftet ausschließlich der Vermieter, nicht aber Koch & Co.
     
  2. Bei Storno, von der Entrichtung des Mietzinses werden Sie nach dem Gesetz nicht dadurch befreit, dass Sie durch einen in Ihrer Person liegenden Grund, zum Beispiel Erkrankung, Verhinderung aus beruflichen oder familiären Gründen, das Mietobjekt nicht nutzen können. Sie müssen also nach dem Gesetz gegebenenfalls 90% des Mietzinses zahlen, obwohl Sie das Mietobjekt nicht genutzt haben. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (bei uns buchbar).

Nachstehend die detaillierte Auflistung:

Bis 28. Tag vor Anreise                     40 % des Gesamt – Mietpreises

Bis zum 14 Tag vor Anreise              70% des Gesamt – Mietpreises

Bis zum 7.Tag vor Mietbeginn          80% des Gesamt – Mietpreises

Und danach bzw. bei Nichtantritt     90% des Gesamt – Mietpreises.

  1. Der Mietvertrag beginnt am Anreisetag um 15.00. Die Schlüssel für das jeweilige Mietobjekt erhalten Sie am Anreisetag in unserem Büro (wochentags 09.00 bis 17.00 Uhr, 09.00 bis 16.00 samstags). Die Schlüssel für das Mietobjekt sind am Abreisetag bis spätestens 10.00 Uhr in unserem Büro abzugeben. Diesen Termin wollen Sie bitte unbedingt einhalten, da ggf. noch am selben Tage neue Feriengäste das Mietobjekt beziehen werden und wir zuvor eine gründliche Reinigung des Mietobjektes durchführen müssen. Für den Fall einer verspäteten Schlüsselrückgabe müssen wir uns im Namen des Vermieters die Geltendmachung einer zusätzlichen Tagesmiete und etwaige Schadensersatzansprüche wegen der verspäteten Überlassung des Mietobjektes an die nachfolgenden Feriengäste vorbehalten. Werden nicht alle Schlüssel zurückgegeben, drohen Ihnen erhebliche Schadensersatzansprüche, etwa wegen des erforderlichen Einbaues neuer Türschlösser oder Schließanlagen.

Für den Fall einer verspäteten Schlüsselrückgabe müssen wir uns im Namen des Vermieters die Geltendmachung einer zusätzlichen Tagesmiete und etwaige Schadensersatzansprüche wegen der verspäteten Überlassung des Mietobjektes an die nachfolgenden Feriengäste vorbehalten.

  1. Dit & dat, sofern nicht bei der Domizilbeschreibung vermerkt und vertraglich vereinbart, dürfen keine Haustiere in das Mietobjekt aufgenommen werden. Da unsere Mietobjekte ausschließlich Nichtraucherobjekte sind, weisen wir auf ein striktes NICHTRAUCHEN hin. Unsere Rauchergäste werden gebeten ausnahmslos draußen zu rauchen. Wir bitten Sie dringend, sich an diese Vorgaben zu halten, da die Mietobjekte auch an Allergiker vermietet werden, denen wir ausdrücklich zusichern, dass sich hierin keine Haustiere aufgehalten haben bzw. hierin nicht geraucht wurde. lm Falle der Zuwiderhandlung, drohen uns und lhnen erhebliche Schadensersatzansprüche.

Bitte beachten Sie unbedingt: Grillen ist wegen der Brandgefahr bei Objekten mit einem Reetdach auf dem gesamten Grundstück strikt verboten.

Die Bettwäsche, sofern nichts Anderes vereinbart ist, werden Bettwäsche, Handtücher, Kinderbett oder Hochstuhl nicht gestellt. Eine nachträgliche Bestellung ist gegen Entgelt möglich. Die ausgewiesene Endreinigung und evtl. anfallende Buchungsgebühr stehen nicht zu Ihrer Disposition.

  1. Beschädigungen, bitte zeigen Sie uns etwaige Beschädigungen oder sonstige Mängel des Mietobjektes und des Inventars, einschließlich solcher des Reinigungszustandes, unverzüglich an, damit wir Abhilfe schaffen können. Anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie das Mietobjekt zu Ihrer vollen Zufriedenheit vorgefunden haben. Sollte Ihr gebuchtes Mietobjekt durch außergewöhnliche Umstände unbewohnbar sein (z. B. Wasserschaden, Heizungsausfall), werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen, sofern verfügbar, ein qualitativ gleichwertiges Ersatzdomizil zur Verfügung stellen.
     
  2. Das Mietobjekt, darf nur mit der bei Buchung angegebenen Personenzahl bewohnt werden. Im Übrigen darf das Mietobjekt nicht an Dritte vermietet oder sonst entgeltlich oder unentgeltlich überlassen werden.
     
  3. In St. Peter-Ording, besteht Kurtaxenpflicht. Die Kurtaxe wird extra berechnet und ist ausschließlich bei uns im Büro zu entrichten. Wir sind als Unterkunftsgeber dazu verpflichtet, von unseren Feriengästen die Kurabgabe zu kassieren und an die Kurverwaltung weiterzuleiten.
  1. Bitte zeigen Sie uns etwaige Beschädigungen oder sonstige Mängel des Mietobjektes und des Inventars, einschließlich solcher des Reinigungszustandes, unverzüglich (am Anreisetag) an, damit wir Abhilfe schaffen können. Anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie das Mietobjekt zu Ihrer vollen Zufriedenheit vorgefunden haben. Sollte Ihr gebuchtes Mietobjekt durch außergewöhnliche Umstände unbewohnbar sein (z. B. Wasserschaden, Heizungsausfall), werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen, sofern verfügbar, ein qualitativ gleichwertiges Ersatzdomizil zur Verfügung stellen.
     
  2. Das Mietobjekt, ist von Ihnen in folgendem Zustand zu hinterlassen: besenrein; Mülleimer entleert; Geschirr abgewaschen; sämtliche Fenster und Türen verschlossen. Soweit diese Vorgaben nicht eingehalten werden, müssen wir uns die Geltendmachung zusätzlicher Reinigungskosten vorbehalten. Außerdem darf das Mietobjekt ausschließlich mit der bei Buchung angegebenen Personenzahl bewohnt werden. Im Übrigen darf es nicht an Dritte vermietet oder sonst entgeltlich oder unentgeltlich überlassen werden.
     
  3. Ein Internetanschluss, falls Ihr Mietobjekt über einen solchen verfügt, gilt folgendes: Sie verpflichten sich, diesen Internetanschluss nicht zu nutzen für:
    1. - Verbreitung oder Empfang von strafbaren und/oder rechts- und/oder sittenwidrigen Inhalten oder Hinweis auf solche Inhalte;
    2. - rechtswidrige Kontaktaufnahme;
    3. - Nutzung von Peer-to-Peer Netzwerken („Tauschbörsen“);
    4. - Verletzung von nationalen und internationalen Urheber-, Marken-, Patent-, Namens- und Kennzeichnungsrechten sowie sonstigen gewerblichen Schutz- und Persönlichkeitsrechten;
    5. - Eindringen in fremde Datennetzwerke, Datenspeicher oder Endgeräte („Hacking“);
    6. - Herstellung von Verbindungen, die Zahlungen oder andere Gegenleistungen Dritter an den Kunden oder Dritte zur Folge haben;
    7. - unaufgeforderter Nachrichtenversand („Spamming“);
    8. - Benutzung von Einrichtungen oder Ausführen von Anwendungen, die zu Störungen/Veränderungen der Funktionalität oder Struktur des zur Verfügung gestellten lnternetanschlusses führen oder führen können.
  4. Soweit Sie gegen diese Pflichten verstoßen, haften Sie uns bzw. dem Vermieter des Mietobjekts auf Schadensersatz. Sie stellen Koch & Co. und den Vermieter von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich aus einem Verstoß gegen die vorstehenden Pflichten oder aus dem Gesetz ergeben.
     
  5. Wir und der Vermieter haften nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits beruhen. Satz 1 gilt entsprechend für Pflichtverletzungen eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns. Sonstige Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
     
  6. Die im Mietvertrag angegebene Gesamtfläche des Mietobjekts entspricht der Summe der Grundflächen sämtlicher Räume des Mietobjektes (sog. Fußleistenmaß, keine DIN-Fläche). Wir weisen außerdem darauf hin, dass Sie sich bitte über die Lage des von Ihnen zu mietenden Objektes informieren, da wir ausdrücklich keine Garantien oder jegliche Haftung dafür übernehmen.
     
  7. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen des Mietvertrages, einschließlich dieser Bedingungen, gelten ausschließlich in Schriftform.
     
  8. Sollten einzelne Regelungen des Mietvertrages einschließlich dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die Bestimmungen im Übrigen wirksam. An die Stelle der unwirksamen Regelung soll die gesetzliche Vorschrift treten.

 

Sankt Peter-Ording, 01.09.2015